Ausbildung

Gestalttherapie intensiv

Menschen professionell und wertschätzend begleiten

Du möchtest dich über mehr als zwei Jahre auf eine 12 Module umfassende Intensiv-Ausbildung einlassen, um einzelne Menschen oder Gruppen professionell gestalttherapeutisch begleiten zu können?

Die Intensiv-Ausbildung fokussiert die Beziehung zwischen Therapeuten und Klient. Wenn du professionell und wertschätzend begleiten möchtest, musst du als Mensch authentisch erreichbar sein. Das setzt einerseits die Kenntnis deiner eigenen Person voraus, andererseits ein theoretisches Verständnis dafür, was im Kontakt zwischen Therapeut und Klient sowie in dessen Entwicklungsprozessen passiert.

Zusätzlich zu den Ausbildern der Irgendwie Anders-Akademie bereichern erfahrene Gastdozenten die Ausbildung mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung. Dabei werden spezielle Themenbereiche wie z.B. Wut, Trauer, Provokation, Humor usw. näher beleuchtet.

Voraussetzung:

Teilnahme an der Basis-Ausbildung
Einreichen der Bewerbungsunterlagen: Lehrgang 2024/26 ist ausgebucht!

Ich habe so viel gelernt und ausprobieren können. Vor allem, wie Gestalttherapie Menschen auf ihrem Lebensweg unter- stützen kann und wer ich als ihr Gegenüber eigentlich bin. Faszinierend!

Mirjam

Jedes Modul der Gestaltintensiv-Ausbildung zeigte mir eine neue Facette meiner Persönlichkeit. Und wie sich das Ich und Du im Hier und Jetzt beständig wandelt. Eine sehr erfahrungsreiche Ausbildungszeit - Danke!

Michael

Besonders profitiert habe ich in der Ausbildung von dem reichhaltigen Feedback: Zu mir als Mensch und zu mir als Therapeutin.

Ines

Durch die Ausbildung habe ich erkannt, wer ich wirklich bin. Mit diesem Fundament kann ich nun andere Menschen unterstützen, sich selbst zu entdecken, und sie auf ihrem Weg begleiten.

Hans-Martin

Ich habe sehr viel über mich selbst und meine eigene Wahrnehmung gelernt. Die Ausbildung ist ein hervorragenderer Lernraum für Methoden, praktisches Üben und Selbsterkenntnis.

Christoph

Die zwei Ausbildungsjahre waren für mich eine wichtige Zeit der persönlichen Entwicklung. Fachlich habe ich viel für meine eigene Praxis mitgenommen. Die Gestalt ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.

Elke

Ziele und Methoden

Die wichtigsten Inhalte der Ausbildung

In der Gestalttherapie stehen der Mensch und seine Persönlichkeit im Vordergrund.

Diese ist das Werkzeug von Gestalttherapeuten- und Therapeutinnen. Daher ist es uns ein Anliegen, die Auszubildenden zu unterstützen, als Mensch verantwortungsvoll mit sich selbst und den Klienten umzugehen, als Mensch persönlich erreichbar zu sein und gleichzeitig die professionelle Unabhängigkeit zu bewahren.

 

Nach Abschluss der Ausbildung

  • hast du ein klares aktuelles Selbstbild von deiner eigenen Person sowie deiner Rolle als Therapeutin bzw. Therapeut entwickelt.
  • bist du in der Lage, Einzelsitzungen mit Klienten zu organisieren, zu strukturieren und durchzuführen.
  • hast du als Mensch und Therapeut bzw. Therapeutin eine klare Haltung gegenüber der Gestalttherapie gefunden und diese schriftlich formuliert.
  • verfügst du über theoretische Grundkenntnisse der Psychologie und insbesondere eine fundierte und differenzierte Kenntnis über die theoretischen Inhalte der Gestalttherapie.
  • fühlst du dich sicher und kompetent im Begleiten von Einzelnen oder Gruppen und bist dabei als Mensch persönlich und authentisch für die Klienten erreichbar.
  • bist du aufgrund deiner Praxiserfahrung und fundierter theoretischer Kenntnisse in der Lage, ein qualitativ hochwertiges und authentisches Feedback gegenüber anderen Auszubildenden zu formulieren.
  • hast du dir eine persönliche „Blinde-Flecken-Liste“ erarbeitet, die dir Klarheit und Bewusstheit über deine Verhaltensweisen verschafft.
  • hast du einen Anfangsbericht geschrieben und ein sogenanntes „Persönliches Wachstumsbuch“ geführt, das die eigene Entwicklung klar dokumentiert.

 

Die Ausbildungsmethodik

  • Die Ausbildung bei Irgendwie Anders zeichnet sich durch eine erfahrungsorientierte, ganzheitliche Vermittlung der Lerninhalte aus.
  • Die Teilnehmer lernen, indem sie ihr erlangtes Wissen in Übungen zur Anwendung bringen. Dabei experimentieren sie und machen Fehler, um anschließend ihre Haltung und Handlungen auf wissenschaftlicher Grundlage zu reflektieren. Nur so kann Theorie zur eigenen Erfahrung werden.
  • Die Auszubildenden vertiefen die Lerninhalte in Diaden- und Triaden-Arbeit.
  • Feedback durch Mitteilnehmende und Ausbildungsleiter- und Leiterinnen verhilft den Auszubildenden zu einer realistischen Einschätzung ihrer gestalttherapeutischen Fähigkeiten und damit verbunden zu einem klaren Bild bezüglich ihres persönlichen Entwicklungsprozesses.
  • Ausbildungs-Videos unterstützen die Teilnehmenden dabei, theoretisches Wissen zu wiederholen und Übungen aus der Ausbildung zu Hause eigenständig einzuüben.
  • Im Kontext von Treffen der Peergroups, die zwischen den Seminar-Modulen stattfinden, üben die Teilnehmenden weiter und vertiefen so ihr theoretisches Wissen.
  • Durch die Supervision von Einzelbegleitungen und Fallbesprechungen erhalten die Auszubildenden individuelle Unterstützung dabei, sich selbst in der Arbeit mit Klienten zu schulen, eigene Interventionen zu reflektieren und zu verfeinern.

Zwölf Module

Der Aufbau der Ausbildung

Die Gestaltausbildung umfasst verschiedene Module mit theoretischen und praktischen Anteilen. An 12 Terminen (über mehr als zwei Jahre) findet sich die gesamte Gruppe zur intensiven Bearbeitung unterschiedlicher Ausbildungsschwerpunkte zusammen.

Über die unten aufgeschlüsselten Ausbildungstreffen hinaus gibt es eine Reihe weiterer verbindlicher Module, für deren Organisation und Ablauf die Auszubildenden selbst verantwortlich sind (s.u.).

Ergänzende Ausbildungs-Module

Alle Teilnehmer

  • absolvieren neben der „Heldenreise“ mindestens zwei Folgeseminare bei Irgendwie Anders. Die in den Seminaren gemachten Erfahrungen sollen dazu dienen, als Persönlichkeit klarer zu werden, eine höhere Bewusstheit für eigene Themen zu erlangen sowie eigenverantwortlich mit diesen umgehen zu können
  • durchlaufen mindestens 20 Stunden Einzel-Selbsterfahrung. Dieser Perspektivenwechsel dient dazu, ein Verständnis für die „andere Seite“, also die der Klienten zu bekommen. Außerdem bietet sich hier die Gelegenheit, eigene Themen zu bearbeiten und die Persönlichkeit reifen zu lassen
  • nehmen mindestens 10 Stunden Supervision in Anspruch (einzeln oder in Gruppen von bis zu drei Teilnehmenden)
  • vertiefen ausgewählte Ausbildungsinhalte innerhalb von Peergroups (insgesamt 48 Stunden Intervision)
  • begleiten Klienten und Klientinnen therapeutisch (30 Stunden, mit Dokumentation)
  • absolvieren ein intensives Literaturstudium

 

 

Je nach Lehrgang kann bei Modulen mit Gastdozenten die Abfolge variieren. Die genaue Reihenfolge der Module ist auf der Übersichtsseite des jeweiligen Lehrgangs dargestellt.

 

1. Intensivum Grundlagen der Gestalttherapie >> mehr erfahren
2. Ausbildungs-WE Das Paradox der Veränderung >> mehr erfahren
3. Ausbildungs-WE Gruppentherapie und Scham - Josta Bernstädt >> mehr erfahren
4. Intensivum Körperarbeit und Zwischenprüfung >> mehr erfahren
5. Ausbildungs-WE Existentielle Therapie - Ramon Brendel >> mehr erfahren
6. Ausbildungs-WE Experimente und Spiel >> mehr erfahren
7. Ausbildungs-WE Umgang mit Trauma - Thomas Maurer >> mehr erfahren
8. Intensivum Provokation und Konfrontation >> mehr erfahren
9. Ausbildungs-WE Beziehung und Partnerschaft - Andrea Seiferth >> mehr erfahren
10. Ausbildungs-WE Dynamiken im therapeutischen Prozess >> mehr erfahren
11. Intensivum Abschlussprüfung und Feedback >> mehr erfahren
12. Ausbildungs-WE Abschluss der Ausbildung >> mehr erfahren

 

Organisatorisch

Kosten und Bewerbung

Ausbildungsgebühren

Die Ausbildungsgebühr beträgt 6.300 Euro (3.150 Euro pro Ausbildungsjahr), die nach Absprache auch in Raten bezahlt werden kann. Nach Rücksprache und unter bestimmten Voraussetzungen kann die Teilnahmegebühr für Auszubildende mit geringem Einkommen reduziert werden. Der Wunsch auf Ermäßigung muss spätestens mit der Bewerbung mitgeteilt werden. Die Einzelheiten regelt der Ausbildungsvertrag.

 

Unterkunft & Verpflegung

Über die Ausbildungsgebühren hinaus fallen Kosten für Unterkunft und vegetarische Verpflegung an. Übernachtung im Camper oder im Zelt sind in der Alten Mühle leider nicht möglich.

Die Kosten für Unterkunft & Verpflegung betragen im Irgendwie Anders Seminarhaus Alte Mühle 2023 aktuell 70 Euro pro Tag, plus EZ-Zuschlag inkl. MwSt.

 

Bewerbung

Voraussetzungen sind die absolvierte Gestalttherapie Basis-Ausbildung, die Einreichung der Bewerbungsmaterialien (welche du nach der Anmeldung automatisch per E-Mail erhältst) sowie ggf. ein telefonisches Vorgespräch.

Bitte sei dir bewusst, dass es sich hierbei um eine Ausbildung und nicht um einen Selbsterfahrungsprozess handelt (obwohl wir natürlich erfahrungsorientiert arbeiten werden).

 

Fristen

Für die Gestalttherapie Intensiv-Ausbildung 2024/26 ist keine Bewerbung mehr möglich.

 

Bewerbungsschreiben

Bitte den Titel und den Start der Ausbildung in der Bewerbung angeben!

Die Bewerbungsunterlagen bekommst du automatisch nach deiner Anmeldung per E-Mail zugesendet. Die Bewerbung besteht aus einem Lebenslauf, einem zweiteiligen Motivationsschreiben, sowie einem Ganzkörperfoto.

Schicke deine Bewerbung (ausschließlich per Email) an: akademie@irgendwie-anders.de.

 

Lehrgänge - 2025 demnächst

Ausgebucht
Gestaltintensiv
(GI2301)

Start 11. Januar 2023

Ausgebucht
Gestaltintensiv
(GI2403)

Start 02. März 2024