Sandra Horst

"So einfach, tief & magisch. Erwachsen werden & trotzdem spielen!"

Durch meine Heldenreise habe ich auf zauberhafte, spielerische, bewegte und bewegende Weise einen neuen Zugang zu mir selbst gefunden. Lebensthemen, die mich bis dahin bremsend begleitet haben, konnte ich dabei neu und heilsam durchleben.

Für diese tiefen und lösenden Erfahrungen und Erkenntnisse meiner Heldenreise bin ich sehr dankbar. Sie faszinieren und unterstützen mich bis heute: Ich fühle mich lebendiger und erwachsener, begegne anderen und dem Leben mutiger, genieße meine Freiheit und immer größer werdende Gelassenheit.

In meiner bisherigen Arbeit am Theater und für politische Organisationen habe ich gemerkt, dass ich gerne an gesellschaftlicher Transformation mitwirke. Gleichzeitig habe ich die Sehnsucht gespürt, diese Veränderung nicht nur auf der meist recht abstrakten, politisch-gesellschaftlichen Ebene mitzugestalten, sondern auch Menschen in ihrem persönlichen Veränderungsprozess zu begleiten. Als Leiterin von Heldenreisen bei Irgendwie Anders habe ich mir diesen Traum erfüllt.

Immer wieder begebe ich mich gerne auf kleinere oder größere Abenteuerreisen mit mir selbst und anderen: In der Natur beim Bergwandern, auf Reisen, in meinen Beziehungen, beim Malen, Yoga, Tanzen und Singen.