Marcel Seidel

"Meine Heldenreise war der Beginn meiner eigenen inneren Entdeckungsreise"

Ich bin Seminarleiter bei Irgendwie Anders; dafür habe ich die einjährige Ausbildung zum Heldenreise-Leiter absolviert. Mein beruflicher Werdegang ist sehr vielseitig. Ich bin gelernter Schreiner und habe einige Jahre im Dienstleistungsbereich gearbeitet. Weitere wichtige Erfahrungen sammelte ich als Schulbegleiter mit autistischen Kindern und als Integrationshelfer in der Behinderten-Hilfe.

Die Erfahrungen, die ich auf meiner eigenen Heldenreise gemacht habe, erweiterten mein Bewusstsein und legten den Grundstein für mein weiteres Handeln. Durch sie kam ich mehr mit meinen Gefühlen und meinem Körper in Kontakt. Seitdem habe ich Lust und Freude an meiner persönlichen Weiterentwicklung.

Ich finde die Idee des Schenkens, wie es Irgendwie Anders mit seinem Konzept in die Welt trägt, sehr bereichernd. Genauso wichtig finde ich es, die Arbeit von Paul Rebillot weiter in die Welt zu tragen. Deshalb freue ich mich, als Seminarleiter und Mitglied im Förderverein Irgendwie Anders e.V. meinen Teil dazu beizutragen.

In meiner Freizeit genieße ich es, zu klettern, mit meinen Mountainbike durch die Wälder zu fahren und beim Wandern und Joggen den Boden unter meinen Füßen zu spüren.