Laurenz Kruckenhauser

"Die Heldenreise war für mich ein großer Schritt in eine neue Lebensphase"

In ruhigen Stunden lese ich gerne und mein derzeitiger Wohnort im Süden Österreichs macht es mir leicht, meinen Hobbies, dem Wandern, Radfahren und Schwimmen, nachzugehen. Schon als Kind war ich gerne alleine in der ruhigen Natur und genoss es aber ebenso, wenn viele Menschen um mich herum waren. Die ruhige Seite verlor ich in der Jugend - und fand sie später wieder, als ich mich für ein Jahr auf Weltreise begab.

Nach der Rückkehr studierte ich Psychologie und hatte schnell das Gefühl, damit auf dem richtigen Weg zu sein. Eine Freundin erzählte mir dann von ihren Erlebnissen auf der Heldenreise. Das begeisterte mich. Doch bevor ich zur Heldenreise aufbrach, unternahm ich, diesmal gemeinsam mit meiner Partnerin, eine weitere große Reise. Wir waren für ein Jahr in Kanada zum WWOOFen und Wandern.

Danach startete ich zu meiner Heldenreise, welche gemeinsam mit weiterführenden Seminaren von Paul Rebillot der Beginn einer neuen, erlebnisreichen Lebensphase war. Die damals entstandene Faszination für diese einzigartigen Seminare hat mich bis heute nicht losgelassen. So ist es immer wieder schön für mich, Menschen auf dem Prozess der Heldenreise begleiten zu dürfen.