Julia Gieray

"Die Welt braucht Menschen, die mit sich selbst in Kontakt sind"

In einem guten Kontakt mit mir selbst zu sein, ist für mich die Grundlage um meinen Mitmenschen authentisch zu begegnen. Diese ehrlichen und menschlichen Kontakte führen fast zwangsläufig zu einem erfüllenden Miteinander. Als Seminarleiterin bei Irgendwie Anders einen Teil hierzu beizutragen, erfüllt mich mit Freude und Stolz.

Durch mein Studium der Pädagogik und Psychologie, meine systemische Ausbildung und meine Arbeit im Bereich des emotionalen Lernens sehe ich die Seminare von Irgendwie Anders als wahre Friedensarbeit an. An der Heldenreise fasziniert mich insbesonders, wie tiefgründige Inhalte mit spielerischer Leichtigkeit gewürzt werden.

Meine eigene Heldenreise war für mich ein Ankommen. Ein Ankommen bei mir selbst und in einem Umfeld, in dem ich wirken möchte. Mein Leben wurde dadurch zu einem Fest; mal mit guter und mal mit schlechter Musik – und jede darf sein.

Als Pfadfinderin und Erlebnispädagogin liebe ich es, im Freien zu sein, praktische Einfachheit und gute Gemeinschaft. Kreatives, Spiel und Unsinn fügen meinem Leben das gewisse Etwas hinzu. So genieße ich die Abenteuer auf Reisen und noch mehr die kleinen feinen Abenteuer des Alltags.