Andreas Wolf

"Meine Heldenreise gab mir eine Landkarte für meine Reise nach Innen"

Meine eigene Heldenreise war für mich ein wichtiger Augenöffner. Sie hat mir sehr deutlich gezeigt, wo ich in meinem Leben stehe, und sie hat mir geholfen, mich auf meinem Weg klarer orientieren zu können.  

Durch das ganzheitliche Erleben meiner selbst während meiner Heldenreise und auch während des Schattens, habe ich in meinem Leben viel an Lebendigkeit, Schwung und Selbstbestimmung dazu gewonnen. Dafür bin ich sehr dankbar.  

Mir war schon früh klar, dass ich gerne andere Menschen auf ihrem Weg begleiten möchte. Einige Jahre habe ich als Erlebnispädagoge in Freiwilligendienst-Seminaren gearbeitet, bevor ich die Heldenreise kennengelernt habe. Ich wusste sofort, dass ich Heldenreisen leiten möchte, denn hier kann ich Menschen professionell in ihrer Entwicklung unterstützen und mich als Mensch ganz einbringen. 

Ich spiele gerne Gitarre, singe dazu und übe mich darin möglichst viel Leben in mir klingen zu lassen.